Steckbrief: Jahrespraktikantin Veronika Triller

Veronika Triller (17 Jahre) ist seit August 2022 unsere neue Jahrespraktikantin! Um sie besser kennenzulernen, haben wir ihr ein paar Fragen gestellt.

Wie bist du auf Nordbleche gestoßen?

Veronika: „Für die Fachoberschule im Bereich Wirtschaft brauchte ich einen Platz für das Jahrespraktikum, welches man im ersten Jahr absolvieren muss. Auf Nordbleche aufmerksam wurde ich durch meinen Vater, der hier öfters Zäune gekauft hat. Außerdem habe ich zufälligerweise immer wieder Mitarbeiter mit Nordbleche-Jacken gesehen, was mich sehr angesprochen hat, sodass ich mich schließlich hier beworben habe.“

Was hast du vor deinem Jahrespraktikum gemacht?

Veronika: „Vor meinem Jahrespraktikum bei Nordbleche bin ich auf die Oberschule in Holdorf gegangen und habe dort meinen Realschulabschluss absolviert.“

Wie gefällt dir bis jetzt das Jahrespraktikum hier bei Nordbleche?

Veronika: „Das Jahrespraktikum gefällt mir bis jetzt sehr gut und macht mir viel Spaß. Durch das junge und freundliche Team habe ich mich schnell aufgenommen gefühlt. Die Kollegen/-innen nehmen sich viel Zeit mir etwas zu erklären, weshalb ich mich hier sehr wohl fühle.“

Was möchtest du zukünftig beruflich machen?

Veronika: „Für mich steht fest, dass ich in der Zukunft etwas machen möchte, womit ich zufrieden bin. Das Praktikum bestätigt mir aber immer mehr, dass ich später auf jeden Fall im Büro arbeiten möchte. Einen genauen Berufswunsch habe ich allerdings noch nicht.“

Welche Aufgabenbereiche möchtest du gerne kennenlernen?

Veronika: „Bis jetzt konnte ich am Meisten in der Disposition lernen. Ein Bereich der mich aber besonders interessiert und den ich auf jeden Fall besser kennenlernen möchte, ist der E-Commerce Bereich.“

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Veronika: „Das hört man wahrscheinlich oft, aber ich habe keine besonderen Hobbys. In meiner Freizeit höre ich viel Musik und verbringe meine Zeit mit Freunden. Zudem lese ich auch sehr gerne.“

Welches ist dein Lieblings-Nordbleche-Produkt?

Veronika: „So gut kenne ich mich noch nicht mit den Produkten aus, aber ich würde sagen, die Trapezbleche gefallen mir am Meisten. Die haben wir hier auch in unserem Büroeingang und ich finde, das sieht ziemlich gut aus!“

Was sind deine typischen Aufgaben?

Veronika: „Bis jetzt durfte ich oft in der Disposition, Lieferscheine und Rechnungen für die Touren der Lkws drucken, sowie Kunden in eine Excel-Tabelle eintragen, damit diese Bescheid bekommen, sobald ihre Ware abholbereit ist. Außerdem mache ich die Ablage, scanne Aufträge ein und fertige Skizzen von Kantteilen an. Das macht mir besonders Spaß!“

Was macht dich aus?

Veronika: „Ich denke ich bin ein sehr positiver, spontaner und entspannter Mensch. Ich schließe gerne neue Kontakte und man kann sich direkt bei mir wohlfühlen.“

Wir bedanken uns bei dir, Veronika, dass du uns etwas über dich erzählt hast. Wir freuen uns auf ein tolles Jahr mit dir und sind gespannt, was du am Ende deines Jahrespraktikums berichten kannst.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Verschiedene Arten von Verzinkung – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Solarpanels auch bei Dachpfannenprofil möglich

Trapezblech und Wellblech: Unterschiede und Gemeinsamkeiten