Interview mit Elias. Warum hat Elias seine Ausbildung bei Nordbleche angefangen?

Elias Erhard (20 Jahre) ist am 02.08.2021 bei uns mit einer 3-jährigen Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gestartet. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt, um ihn besser kennenzulernen.


Wie bist du auf Nordbleche gestoßen?

Elias: "Ich bin tatsächlich durch eine Leiharbeitsfirma auf Nordbleche gestoßen. Schon im Juni 2021 habe ich hier als Leiharbeiter abwechselnd an der Kantbank und im Lager gearbeitet. Als dann die Möglichkeit bestand, eine Ausbildung im Lager anzufangen, habe ich mich für die Ausbildung bei Nordbleche entschieden."


Wie kam es dazu, dass du dich entschieden hast bei Nordbleche zu bleiben?

Elias: "Als ich mich bei der Leiharbeitsfirma beworben habe, war ich generell darauf aus, ein neues Ausbildungsunternehmen zu finden. Hier bei Nordbleche habe ich dann schnell bemerkt, dass es mir sehr gut gefällt. Vor allem die netten Arbeitskollegen, mit denen ich sehr gut auskam und die Arbeit an sich, die mir auch viel Spaß macht. Somit wurde mein Interesse an einer Ausbildung hier bei Nordbleche immer mehr bestätigt. Als mir dann von der Geschäftsführung eine Ausbildung im Lager angeboten wurde, habe ich die Chance genutzt und direkt zugesagt. Das hat mich sehr gefreut!"


Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Elias: "Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil mir das Fahren eines Staplers schon damals großen Spaß bereitet hat. Früher hat mich mein Vater immer mit zu seiner Firma genommen, bei der ich zu dem Zeitpunkt schon beobachten durfte, wie die Mitarbeiter Stapler fahren und was deren Aufgabenfelder sind, wie z.B. das Beladen von LKW´s."


Dein Geheimrezept für einen guten Tag?

Elias: "Mein Geheimrezept für einen guten Tag ist auf jeden Fall genügend Schlaf, Kaffee und neben meiner Freundin aufzuwachen. Aber ohne eine Zigarette geht gar nichts!" 


Was macht dich aus?

Elias: "Ich komme oft zu spät, bin sehr stur, genauso wie oft vergesslich und ungeduldig. Dafür bin ich aber ein sehr loyaler Mensch und liebe Abenteuer."


Welche Superkraft hättest du gerne und warum?

Elias: "Wenn ich mir eine Superkraft aussuchen könnte, würde ich Teleportation wählen. Ich könnte mich jederzeit, überall hin teleportieren, egal wie weit entfernt es ist." 


Welchen Wunsch/Traum hattest du in deiner Kindheit?

Elias: "Mein Jugendtraum war es schon immer, ein eigenes Unternehmen zu führen und unabhängig zu sein. Diesen Traum verfolge ich auch heute noch. Zudem möchte ich irgendwann nochmal nach Amerika reisen."


Was kannst du richtig gut?

Elias: "Ich kann sehr gut Leute um mich herum nerven. Aber abgesehen davon kann ich mich gut in andere Personen hineinversetzen und durchschaue schnell, was für Menschen sie sind. Außerdem kann ich mit Tieren sehr gut umgehen."


Was wolltest du als Kind werden?

Elias: "Als Kind wollte ich immer Polizist werden, damit ich für Sicherheit sorgen kann."


Was darf bei dir im Lager nie fehlen?

Elias: "Nie fehlen darf eine gute Stimmung und coole Arbeitskollegen. Die haben wir auf jeden Fall bei uns im Lager, aber auch genug Arbeit darf nicht fehlen, denn sonst wird es langweilig!"


Danke Elias, dass du dich bereiterklärt hast, uns ein paar Fragen über dich zu beantworten. Wir freuen uns, dass du ein Teil unseres Teams geworden bist und sind gespannt, wie es dir hier in den 3 Jahren gefallen wird.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Verschiedene Arten von Verzinkung – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Trapezblech und Wellblech: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Wenn Trapezblech schwitzt hilft garantiert kein Deo