Dienstag, 17. Januar 2017

A1 Ausbau: Anbindung für Nordblech-Kunden verbessert sich


Es wird zwar noch ein bisschen dauern, aber nach aktuellem Stand wird Nordbleche künftig noch schneller zu erreichen sein. Denn laut der Oldenburgischen Volkszeitung wird in diesem Monat der Planfeststellungsbeschluss für die sechsspurige Erweiterung zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche veröffentlicht. Bestätigt hat dies der Sprecher der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Jens-Thilo Schulze, der die öffentliche Auslegung für „Ende Januar“ ankündigte.

Mit der Baugenehmigung wäre der Weg frei, dass die A1 zwischen dem Ahlhorner Dreieck und dem Kreuz Lotte komplett sechsspurig wäre. „Das ist für uns als Unternehmen eine gute Nachricht. Nicht nur unsere Kunden können so schneller ihre Trapezbleche und andere Waren am Werk abholen. Auch für unsere eigene Logistik bietet die schnellere Anbindung neue Chancen und stärkt den Standort Holdorf“, so Nordbleche-Geschäftsführer Lars Ingvarsson.

Bis es soweit ist, wird es noch etwas dauern. Der Startschuss soll angeblich 2018 fallen.
Kommentar veröffentlichen