Freitag, 20. Juni 2014

Wir suchen für die Buchhaltung eine(n) Mitarbeiter/in

Durch Wachstum und gestiegene Anforderungen suchen wir für +Nordbleche eine(n) Mitarbeiter/in für die Buchhaltung. Wer sich angesprochen fühlt in unserem Team gemeinsam am weiteren Erfolg und Wachstum teilhaben zu können, lese unbedingt weiter ob die folgende Stellenbeschreibung passend sein könnte:

Wir wollen behutsam wachsen und suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n


Nordbleche Stellenagebot: Buchhalter/in

 

Ihre Aufgaben:
  • Durchführung und Überwachung von Kontierungen/Buchungen
  • Laufende Buchungen im Debitoren- und Kreditorenbereich
  • Verbuchung der Bankbelege
  • Kassenführung
  • Mahnwesen
  • Rechnungserstellung und -prüfung
  • Vorbereitende Monats- und Jahresabschlusserstellung
  • Durchführung von betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Unterstützendes Personalwesen
Was Sie mitbringen sollten:
  • Buchhalter/in oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung
  • Genaue, zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
  • MS Office - Kein Problem, oder?
  • Lohnbuchhaltungskenntnisse wünschenswert
  • Interesse am Umgang mit Menschen

Mögen Sie im Team arbeiten und gemeinsam mit uns wachsen? Denn senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail z.H. René Kuske.

HNB Nordbleche GmbH
Turmtannen 8-9
49451 Holdorf
Tel.: 05494 / 1008
E-Mail: rk@nordbleche.de

Nordbleche sucht eine/n Buchhalter/in
Nordbleche sucht Buchhalter/in

Atomstrom oder alternativer Ökostrom - Heute kann man sich bewusst entscheiden!

In der Vergangenheit haben wir immer wieder über regenerative Energien berichtet, jedoch hauptsächlich in Bezug auf Photovoltaik und die Solarmodule auf unserem Trapezblech. Der Vollständigkeit halber ist natürlich recht und billig, auch über andere alternative Stromquellen zum herkömmlichen Atomstrom oder Energie aus Kohlekraftwerken.

Strom aus der Steckdose ist Strom, oder?

Das Strom aus der Steckdose kommt, wissen die Menschen in Deutschland. Woher der Strom jedoch kommt, setzt ein –zumindest einmaliges- Auseinandersetzen mit Energieerzeugern und –lieferanten voraus. Die klassischen Stadtwerke und lokalen/regionalen Energieversorger haben zahlreiche Alternativen bekommen, die sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Herkunft unterscheiden.
Jeder kann und sollte selbst Entscheiden was ihm wichtig ist, dennoch hat jeder es verdient zumindest im Vergleich betrachtet zu werden.

Klassische Stromerzeugung

Die größten Stromerzeuger dürften nach wie vor die bisher bekannten Quellen wie Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke sein. Während im Kernkraftwerk durch kontrollierte atomare Kernspaltung über Wärme elektrischer Strom gewonnen wird, nutzen Kohlekraftwerke fossile Energieträger wie  z.B. Kohle zur Energieerzeugung. Atomenergie wird seit den 1950er Jahren verwendet, also eine vergleichsweise junge Energiequelle, während Heizkraftwerke schon seit über 100 Jahren stetig weiterentwickelt wurde.

Alternative Energie

In den vergangenen Jahren wurden immer neue Alternativen…gefunden? Nein, die Existenz von Solarstrom, Gas, Wind und Wasserkraft gibt es schon lange. Doch einerseits die Massentauglichkeit, Bezahlbarkeit aber auch Notwendigkeit von Alternativen zum langfristigen Schutz von Umwelt und Mensch, haben Möglichkeiten für Verbraucher geschaffen, auf Wunsch auch bei der Energienutzung auf andere Träger zurückzugreifen. Ökostrom ist eben mehr als nur ein Nischenprodukt geworden.
Solar auf Trapezblech bei Nordbleche

Der Solarboom der letzten Jahre, begleitet durch Biogasanlagen oder Pflanzenöl als Treibstoff bis hin zu Wasserkraftanlagen und Windräder, haben ganz neue Architekturen in den Landschaften aufblühen lassen. Immer wiede
r gab es verschiedene Bedenken von Eingriffen in die Natur, Windräder welche Flugbahnen von Vögeln stören können, Wasserkraft welches im Wasser lebende Tiere gefährden könnte bis hin zu Solaranlagen die Feuerwehren in Brandfällen vor neue Herausforderungen stellten oder dem Boden Licht nahmen. Jedes dieser Argumente hat sicherlich seine Berechtigung, genauso jedoch auch das Für und Wider bei Atom- und Kohlestrom. Ist es am Ende nicht ein gesunder Mix der die Vielfalt und damit gesunde Abwechslung schafft?

Entscheiden Sie selbst welche Energie sie nutzen möchten

Wenn Sie sich nun einmal bewusst mit dem Thema „Woher kommt meine Energie“ beschäftigen möchten, recherchieren Sie, vergleichen Sie und geben Sie sich ein Bewusstsein dafür, welchen Strom und zu welchen Preisen Sie ihn nutzen möchten. Zahlreiche Vergleichsportale bieten umfangreiche Informationen zum Thema, wie zum Beispiel auch diese Webseite.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Trapezblech und Sandwichprofil Sonderposten eingetroffen - Schnäppchenjäger aufgepasst!

Lange wurde in unserem Blog inhaltlich berichtet über Branchenthemen, Neuerungen bei Nordbleche oder aus der Region. Unsere Leser wissen um die vielfältigen Sonderposten und guten Preise, doch diese drei Leckerbissen wollen wir unseren Schnäppchenjägern nicht vorenthalten:

1a Sonderposten Trapezblech Nordblech 18 (Sopo 27933)
Farbe: B-Seite ca. RAL 9006 (Weißaluminium/Silber), A-Seite: RSL (Werkswahl)
1a Stahlprofil, verzinkt, beschichtet, Baubreite 1.100mm, Plattenbreite 1.140mm
Materialstärke: 0,50mm
Menge/Länge:
1x 6.000m
10x 3.500mm
5x 7.400mm
Preis: 7,08€/m² (netto 5,95€/m²)

1a Restposten Trapezprofil Nordblech 35 (Sopo 26603)
Profil Nordblech 35 (Trapezblech 35/207)
B-Seite Farbe ca. RAL 7016 (Anthrazitgrau)/ A-Seite: Antikondensvlies
Stahlprofil, verzinkt, polyesterbeschichtet
Baubreite 1.035mm, Plattenbreite 1.080mm
Materialstärke: 0,75mm
Menge: 23 Stück
Länge: 5.650mm
Preis: 11,84€/m² (netto 9,95€/m²)

2a Dach Sandwichpaneele (Profil 40/250)
Kernstärke: 100mm
Gesamthöhe: 140mm
Platten-/Baubreite 1.000mm
Farbe außen: RAL 9006 (Weißaluminium/Silber)
Farbe innen: RAL 9002 (Grauweiß)
Menge/Länge:
20x 8.710mm
2x 9.430mm
Preis: 21,30 €/m² (netto 18,90 €/m²)

Frei LKW verladen ab Lager Holdorf. Bei Anlieferung zzgl. Fracht (ohne Entladung) je nach Aufwand.

Diese und viele weitere preiswerte Restposten finden sich auf unserer Sonderposten Webseite

Oder sofort zuschlagen? Dann am besten schnell anrufen z.B. bei unserem +Jens Willemsen (Tel. 05494-98056-21 / Email: jw@nordbleche.de) oder +Marcel Hackmann (05494-98056-20 / Email: mh@nordbleche.de)

Freitag, 13. Juni 2014

Das neue Widerrufsrecht ist um 0 Uhr in Kraft getreten

Von vielen Onlinehändlern lange gefürchtet, bereits über Monate wurde geschult, informiert und debattiert - in der Nacht vom 12. auf den 13. Juni 2014 ist die neue Verbraucherrechtelinie in Kraft getreten. Zigtausende Onlinehändler haben in der Nacht Ihre Webshops und Verkaufsplattformen individuell jeweils auf aktuellen Stand gebracht, damit keiner der berüchtigten Abmahnanwälte einen Ansatz findet, teure Abmahnungen zu schreiben.

Eines der wesentlichen Neuerungen im Versanhandelsgeschäft ist, daß Verkäufer die Möglichkeit haben, die Versandkosten bei Rücksendungen komplett vom Käufer tragen zu lassen. Außerdem kann der Widerruf nicht mehr, wie bisher, einfach durch Zurücksenden der Sache erklärt werden, sondern muß vorher angemeldet sein beim Onlineverkäufer. Weitere Informationen zum Widerrufsrecht auch bei Wikipedia.

Sehr ärgerlich war die Tatsache, daß die Vielfalt der Plattformen ebenso vielfältige Widerrufsbedingungen erzeugte und die scheinbar sehr aufgeschreckten Händlerkollegen alle zu Mitternacht ihre Shops -verständlicherweise- aktuell halten wollten, viele Server unter der Last zeitweise nicht erreichbar waren. Der Server des Händlerbundes ging seit der Mittagszeit mehrmals sehr stark in die Knie und war nicht erreichbar, wie zahlreiche User bei Facebook auf deren Fanseite ihren Unmut darüber auslassen.

Nun bleibt abzuwarten wie schnell nun die Umsetzung bei allen Händlern geschieht, ob es eine Abmahnwelle geben wird - und vor allen Dingen - wird es interessant zu beobachten, ob das Käuferverhalten verändert wird.

Der Nordbleche Online Team beendet nun jedenfalls seine Nachtschicht und wünscht allen Lesern schon jetzt ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 12. Juni 2014

Nordbleche erfolgreich auditiert für CE Zertifizierung

Ab dem 1. Juli 2014 ist die Übergangsregelung vorbei, Trapezbleche müssen bei Inverkehrbringung der Waren eine CE Kennzeichnung aufweisen und je nach Produkt, Verwendung etc. eine Leistungserklärung sowie Konformitätserklärung haben.

Nach der erfolgreichen Ü-Zertifizierung in 2012 mit der bauaufsichtlichen Zulassung und der Fremdüberwachung durch die MPA Dortmund, haben wir heute das Audit für die Zertifizerung nach DIN EN 1090 erfolgreich absolviert und erwarten nun die Zuteilung des entsprechenden Zertifikats.

Dienstag, 10. Juni 2014

Jetzt unters eigene Dach schlüpfen - niedrige Zinsen machen es so leicht wie nie!

Seit Wochen berichten die Medien über sinkende Zinsen, den Leitzins der EZB, den Zinssenkungen...
(C) Pixelio / Rainer Sturm
Über Berg und Talfahrten des Goldpreises, einbrechende Absatzmärkte für Autos und boomende Branchen wie IT und anderes. Eines ist gewiss - ganz gleich wie der Dax steht, die Verunsicherung ist sehr groß bei Anlegern, Sparern und Investoren. Man meint, trotz aller Beteuerungen die Unsicherheit zu spüren, das wir uns in labilen Zeiten bewegen, zumindest was die finanzielle Stabilität betrifft.

Seit dem Platzen der Immobilienblase ist jedoch eines klar: Die Preise sind gesunken und es wurde fast monatlich attraktiver in die Baubranche zu investieren. Viele Menschen haben seitdem in ein Eigenheim investiert oder zur Altersvorsorge Mietobjekte gekauft. Und der Boom dürfte weiterhin anhalten, bares Geld in diese sichere Anlageform zu bringen.

Wenn auch Immobilien, Wohnraum und Grundstücke teurer geworden sein mögen, so haben die Finanzierungskonditionen attraktiven Ausgleich geschaffen, weiterhin den Blick darauf zu haben.

Die Extrabeilage der Finanzzeitschrift "Euro" berichtet sogar von "Vermögensaufbau" auf diesem Wege, während Ökonomen im Unternehmermagazin Impulse vor erneuter Senkung des Leitzinses warnen. Focus Money gibt Sparern in seiner Onlineausgabe vom 5. Juni 2014 Tips zum Umgang mit den sinkenden Zinsen bei Tagesgeld, Festgeld & Co.

Eine passende Gelegenheit also, auch mal über eine neue Halle, Stall oder Sanierung mit Trapezblech oder Dachpfannenprofil nachzudenken. Auch der Gartenfreund könnte anstatt Stabmattenzaun über einen nicht nur hochwertigen, sondern auch exklusiven Schmuckzaun nachdenken. Lassen Sie sich doch einfach mal bei Nordbleche oder Zaunplatz beraten!