Mittwoch, 5. Februar 2014

In kalten Tagen trotzdem nicht in der uninsolierten Trapezblech Halle frieren

Winter sieht eigentlich anders aus wie in diesen Tagen, vor gut einem Jahr haben wir noch auf herabfallende Schneemassen und die damit verbundene Verantwortung hingewiesen (siehe Blogbeitrag vom 28. Januar 2013), die Gefahr besteht in den meisten Teilen Deutschlands aktuell nicht.

Und dennoch ist es morgens durchaus frisch, den ganzen Tag im Freien zu arbeiten...da wird manchem so sicherlich schon beim dran Denken kalt. Unisolierte Gebäude z.B. Stahlhallen mit Trapezblech an Dach und Wand, schützen zwar vor direkter Witterung und eisigem Wind, doch die Kälte bleibt. Ein Ofen hilft schnell, ganz nach örtlichen Möglichkeiten z.B. ein Elektroheizgerät oder Brennofen. Doch die Kosten sind erheblich, denn die Wärme bleibt nicht lange im Gebäude, die mangelnde Isolierung führt dazu das man -wie es so schön heißt- für draußen heizen.

Sandwichelemente oder Infrarotheizung

Es gibt zwei Alternativen: Entweder es werden von vornherein mit Sandwichplatten isolierte Gebäude gebaut bzw. die Kalthalle nachträglich isoliert oder es wird eine effiziente Infrarotheizung genutzt. Billiger ist die zweite Variante allemal.

Und dies gilt nicht nur für Industrieanlagen, Hallen oder Garagen. Auch im Wohnbereich finden diese innovativen Heizmethoden immer mehr Anwendung. Gerade in Zeiten steigender Energiekosten, werden Räume geheizt in denen man sich aufhält, andere bleiben kalt. Besonders Singlehaushalte, Bewohner die nicht den ganzen Tag zu Hause sind, zahlen drauf, wenn sie erstmal tüchtig hochheizen müssen um den Raum auf Temperatur zu bringen.

Kosten sparen mit intelligenter Heizung

IR Heizung an Trapezblech Maschine
Eine Inrarotheizung ist auch aus dem Standby fast sofort betriebsbereit, die sogenannte "Heizungsluft" bleibt aus, da nicht die Umgebungsluft erwärmt wird und es muß keine Speicherwärme vorgehalten werden. Im gewerblichen Bereich aus Sicht von Nordbleche die einzige Variante (in der 5.000m² Profilblech Produktionshalle wird das Arbeitsumfeld mittels Infrarotheizungen schon jetzt erwärmt), denn diese gewaltige Hallengröße mit herkömmlichen Heizmethoden zu heizen, wäre ein finanzieller Wahnsinn.

Im Privatbereich sind Infrarotheizungen eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Heizung. Wird das Haus bzw. die Wohnung mittels klassischer Heizung auf einer Grundtemperatur -sinnvoll für Bausubstanz und Lebensumgebung- gehalten, so kann bei Anwesenheit dann die entsprechende Wohlfühlwärme auf diesem Weg erzeugt werden.

Stilvoll heizen

Die nun vielfach beschriebenen Infrarotheizungen sind nun kein zusätzlicher Balast in der Wohnung, sondern auch platzsparend als Designelement in das Lebensumfeld einzufügen. Es gibt inzwischen IR Heizungen sogar als Spiegelheizung, Glasheizung oder Marmorheizung, die intelligente Steuerung mittels Thermostat macht diese bisher noch nicht ganz so bekannte Art des Heizens sehr attraktiv. Zahlreiche Produkte, Bundleangebote und vieles mehr gibt es auf dieser Webseite.
Kommentar veröffentlichen