Montag, 25. November 2013

Wenn Trapezblech schwitzt hilft garantiert kein Deo

Die kalten Tage sind da. Insbesondere vom Morgen bis zum Abend über die Nacht hindurch gibt es teilweise hohe Temperaturschwankungen, sei es durch Umgebungsluft oder Sonneneinstrahlung. Obwohl man es nicht meinen mag, ist die Häufigkeit der Wärmeentwicklung sehr groß, ein zielgerichteter Blick reicht oftmals schon aus. Schwitzwasser ist nur eine Auswirkung, die Sympthome sind eines, Folgeschäden das größte Problem.

Schwitzwasser an Trapezblech ohne Antikondensvlies
Wird ein Auto nach einer längeren Fahrt in eine uninsolierte Garage mit Trapezblech abgestellt, steigt die Wärme vom Motor, der Reifen und allem anderen das sich erhitzt hat, auf und gelangt an die Metallhaut. Diese ist durch die äußere, kühle Umgebungsluft wesentlich kälter und somit bildet sich Kondenswasser. Die Folge: Es bilden sich Nässeinseln und irgendwann beginnt es zu tropfen. Am anderen Morgen ist die Verwunderung über Wasserflecken oder gar Eiströpfchen groß.

Gleiches geschieht auch in der Maschinenhalle eines Bauernhofes, abgeschlossene Räume in denen Getreide und andere Ernte gelagert wird und Wärme entwickelt. Herabtropfendes Wasser kann hier nicht nur die Ernte beeinträchtigen, sondern im schlimmsten Fall beschädigen oder vernichten.

Schwitzwasser kann großen Schaden anrichten

Damit nicht genug, das Gebäude selbst ist auch gefährdet. Bevor das Schwitzwasser sich so weit gesammelt hat bis es heruntertropft, läuft es entsprechend der Dachneigung erstmal ab. Doch wohin läuft es ab? Nach draußen? Wahrscheinlich nicht! Die Dachkonstruktion dürfte Sparren und Lattung den Wasserfluss unterbrechen. Was passiert wenn das Holz regelmäßig nass wird, bedarf wohl kaum weiterer Erklärung. Schwieriger wird es bei Metallpfetten, die Gefahr besteht hier bei den Schraubverbindungen die an der Eintrittstelle der verzinken oder Edelstahlschraube in die Konstruktion eine Schwachstelle bildet.Doch genug Schreckensbilder, es gibt zum Glück Lösungen!
Trapezblech mit Antikondensat

Trapezblech mit Antikondensat schützen

Im Idealfall wird der Kunde beim Kauf von Trapezblech oder anderen Profilblechen gleich so umfassend beraten, daß er im Bedarfsfalle gleich Antikondensvlies mitbestellt. Die größten Wirkungsgrad erreicht dieses Antikondensat aus Vliesstoff nämlich wenn es perfekt in Form des Trapezblech wirken kann.

Wer zum Zeitpunkt des Kaufs nicht so breit gefasst beraten wurde oder die finanziellen Mittel es nicht zugelassen haben, muß deswegen nicht auf Antikondensschutz verzichten und Schwitzwasser sowie mögliche Schäden akzeptieren. Hier gibt es zum Nachrüsten selbstklebendes Antikondensvlies oder ein flüssiges Vlies zum Spritzen oder Pinseln.

Flüssiges Vlies zum Spritzen
Alle drei Varianten haben den Vorteil das nach Montage bzw. Anbringung sehr schnell der Nutzen eintritt, Schwitzwasser aufzunehmen. Je nach Objekt kann das flüssige Vlies zum Streichen besser sein, bei größeren Flächen oder weniger Zeit eignet sich bei vorhandenem Werkzeug auch sehr gut das Spitzvlies. Das selbstklebende Vlies von Dripstop ist sehr gängig und als Meterware erhältlich, schneller verarbeitet aber weniger genau wie das flüssige Antikondensat.

Gute Beratung bei Nordbleche

Lassen Sie sich beraten von den Nordbleche Trapezblech Verkäufern oder schauen Sie einfach mal in Holdorf rein. Wenn Sie schon wissen was Sie benötigen, bietet sich der 24 Stunden geöffnete Webshop an. Ist die Bestellung und Zahlung Werktags bis 12 Uhr eingegangen, geht die Sendung noch am gleichen Tage via DPD auf den Versandweg und ist häufig schon am Folgetag beim Kunden. Hier geht es direkt zum Shop.
Kommentar veröffentlichen