Mittwoch, 16. Oktober 2013

Wie passen Ponymarkt und Baustellenradio zusammen?

Diese Frage hat ein Leser des letzten Blog Eintrags zur Gewerbeschau auf dem Ponymarkt in Hunteburg mit einem Schmunzeln bei Facebook gefragt. Ponymarkt und Baustellenradio klingt in der Tat nicht sehr nah beieinander, wenn der Zusatz "Gewerbeschau" nicht im Fokus steht.

Das, wie die Neue Osnabrücker Zeitung online berichtet, "größte Volksfest im Altkreis Wittlage" wurde seinem Ruf wieder voll gerecht, sprachen trotz des schlechten Wetters am Freitag und Sonnabend die Besucherzahlen eine eigene Sprache.

Auch Nordbleche ist sehr zufrieden mit dem Gesprächen auf der Gewerbeschau. Nicht nur durch das Wetter zog es viele Besucher in die Ausstellungszelte, auch die Vielfalt und Proefessionalität der Aussteller lud nachhaltig ein. Die Anzahl der Fachgespräche, die hohe Qualität der Interessenten aber auch der Bekanntheitsgrad des Holdorfer Unternehmens sind es die den Nordbleche Prokuristen +Nicolas Bengsch ein positives Fazit ziehen lässt und keine weiteren Worte bedarf: "Wir sind mehr als zufrieden".

Zufrieden ist auch Miguel Gómez aus Bad Essen, er nahm am Trapezblech Gewinnspiel teil und hat das Makita Radio gewonnen. Das hochwertige Makita Baustellenradio, robust und beliebt bei Handwerkern, Heimwerkern, Dachdeckern und Zimmerleuten - da leicht transportierbar und überall einsetzbar mit ausreichend Power für Musikgenuß bei der Arbeit. Das Makita BMR 102 Akku Radio kostet bei Amazon über 90€ und dürfte im Fachhandel vor Ort durchaus noch mehr kosten.

Mit 17,3 Sekunden lag er nur knapp über der Bestzeit die auf der Gewerbeschau in Dinklage erzielt wurde (17,1 Sek.).

Gómez holte sich am heutigen Mittwoch seinen Gewinn direkt in Holdorf ab. Übergeben wurde der Preis auf dem wieder aufgebauten Messestand von Bengsch, der mit dem Gewinner gemeinsam strahlend auf dem Foto zu sehen ist.
Reger Betrieb am Nordbleche Messestand

Nicolas Bengsch (links) gratuliert Miguel Gómez (rechts)

Kommentar veröffentlichen