Donnerstag, 29. August 2013

Unterspannbahn richtig montieren und ausbessern mit atmungsaktiven selbstklebenden Gewebeband

Dachstuhl mit Dachpfannenblech  (C)Fotolia
Wird ein Dach neu eingedeckt oder renoviert -ganz gleich ob mit Trapezblech oder Dachpfannen-, gibt es viel Potential für technische Optimierung ganz nach aktuellem Stand der Technik. Zur Vermeidung von entstehendem Schwitzwasser (Kondenswasser) auf der Dachinnenseite, eben der Vermeidung das es nicht tropft und nass wird im Dachstuhl, Sparren und Lattung feucht wird und unter Umständen irgendwann zu Schäden führen kann, empfiehlt sich der Einsatz der sogenannten Unterspannbahn. Dieses Unterspannbahnen werden auch Dampfsperre oder Schalungsbahn genannt, da sie keine Feuchtigkeit ins innere lassen, ob atmungsaktiv Luft nach außen abgeben können.

Martin Lembke beschreibt auf Helpster die Montage einer Unterspannbahn recht anschaulich, ergänzen möchten wir jedoch, daß für die fachgerechte und optimale Verlegung / Montage ein selbstklebendes Gewebeband ideal ist. Dieses Montageband klebt sehr gut auf rauhen Oberflächen und hat dieselben Eigenschaften wie die Dampfsperre. Außerdem ist es UV-stabil sowie alterungsbeständig.

Ab sofort hat Nordbleche ein solches Montageband als Zubehör für die angebotenen Unterspannbahnen im Sortiment. Eine Rolle fasst 25m Gewebeband mit 50mm Breite und kann in unserem Webshop bequem online gekauft werden.

Montageband für eine Unterspannbahn

Kommentar veröffentlichen